Entwicklung und Erprobung von textilen Temperiersystemen für die kosteneffiziente Klimatisierung von Räumen

Beschreibung

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Evaluierung von Technologiedemonstratoren neuartiger, flexibel einsetzbarer schlauchloser textiler Temperiersysteme. Im Fokus der Untersuchungen stehen Materialkomposition, konfektionstechnische Verarbeitung, Integration von Funktionselementen, Produktdesign und -sicherheit sowie die Vorhersage und Prüfung des thermischen Verhaltens. Hierzu werden geeignete Simulationsmodelle und Laborversuche erarbeitet. Aufgrund der hohen Akzeptanz von Raumtextilien, der Effektivität der thermoaktiven Textilien im Gebrauch und der damit verbundenen Kostenersparnis sind die Systeme für Privatpersonen und für Unternehmen interessant. Neuartige Applikationen, z.B. mobile, arbeitsplatznahe Anordnungen thermoaktiver Textilien in Kombination mit Akustikwänden/Raumteilern ermöglichen individuelle, lokale Raumkonditionierungen und somit flexiblere Arbeitsplatzorganisationen. Weitere Ausführungsvarianten sind thermoaktive textile Wandbehänge und Lamellenkonstruktionen, die direkt an einem Fenster positioniert werden, um solare Wärmeeinträge unmittelbar am Fenster abzuführen. Da diese Lamellen beweglich ausgeführt werden sollen, ist die konfektionstechnische Fertigung und die Gewährung einer stabilen Medienversorgung sehr komplex und forschungsseitig höchst anspruchsvoll. Das Forschungsvorhaben erfüllt die gesellschaftlichen Zielstellungen des ressourcenschonenden Energieeinsatzes, ist praxisnah und anwenderorientiert. Im Ergebnis des Projektes werden Eigenschaften sowie Einsatzbereiche und -grenzen textiler Temperiersysteme als Raumklimasystem benannt. Nach Projektende ist die zügige Umsetzung in wirtschaftlich verwertbare Produkte zu erwarten. Durch den sehr hohen Innovationsgrad entsteht hier für zukünftige Produzenten textiler Temperiersysteme ein enormer Marktvorteil. Dementsprechend wird das Projekt von KMU der textilen Kette, des Facility-Managements und von Architekten/Ingenieuren/Fachplanern für technischen Gebäudeausrüstung unterstützt.

Laufzeit: 04/2020 - 12/2022

Förderkennzeichen: IGF-Vorhaben-Nr. 21073 BG 


Der Abschlussbericht steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.